left_top

Genossenschaft

Die Errichtung einer Genossenschaft ist die ideale Form, um die Energiewende auf feste Füße zu stellen. Dies wird bestätigt durch die vielen Neugründungen, welche in den letzten drei Jahren erfolgten. 2010 wurden in Baden-Württemberg 30 neue Energie­genossenschaften gegründet, 2011 waren es 28 Neugründungen. Insgesamt gibt es bereits über 100 Energiegenossenschaften in Baden-Württemberg.

Der Vorteil der Genossenschaft: Viele Kleinanleger können hier Kapital einbringen und jeder erhält eine Stimme unabhängig von der Höhe seiner Einlage. Es kann somit zu keinen Spekulationen kommen, da jeder eine Stimme hat die gleich zählt.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft ist die Initiierung von Projekten zur Erzeugung erneuerbarer Energien auf lokaler, regionaler und überregionaler Ebene, ebenfalls die Beteiligungen an solchen Projekten.

Die Mitgliedschaft können natürliche Personen, Personengesellschaften oder juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts erwerben. Voraussetzung ist, dass diese Kunden der Stadtwerke Mühlacker GmbH, der Volksbank Pforzheim eG oder der Sparkasse Pforzheim Calw sind.

Die Mitgliedschaft ist auf Langfristigkeit angelegt.

Die Organe der Genossenschaft sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Generalversammlung.

Vorstand sind Jürgen Meeh, Geschäftsführer der Stadtwerke Mühlacker GmbH und Alexander Welschenbach, Rechtsanwalt, beide wohnhaft in Mühlacker.

Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens drei, höchstens neun Mitgliedern, welche von der Generalversammlung gewählt werden. Momentan besteht der Aufsichtsrat aus fünf Mitgliedern: Herr Gerhard Ayasse, Ötisheim (Aufsichtsratsvorsitzender), Frau Tanja Gerst, Mühlacker, Herr Robert Morak, Eppingen (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender), Herr Edwin Neugebauer, Mühlacker und Herr Gerd Owczarek, Niefern-Öschelbronn.

Die Mitglieder üben ihre Rechte in den Angelegenheiten der Genossenschaft in der jährlichen ordentlichen Generalversammlung aus. Jedes Mitglied hat hier eine Stimme, unabhängig von der Höhe der Beteiligung. Gegenstände der Beschlussfassung sind hauptsächlich die Änderung der Satzung, Feststellung des Jahresabschlusses, Verwendung des Jahresüberschusses oder Deckung des Jahresfehlbetrages, die Wahl der Mitglieder in den Aufsichtsrat oder die Festsetzung eines Eintrittsgeldes bei neuen Mitgliedern.

Ein Geschäftsanteil beträgt 500 €, maximal darf jedes einzelne Mitglied 50 Geschäftsanteile erwerben.

Die gesamte Satzung der Bürger-Energie Region Mühlacker eG ist bei den
Downloads ersichtlich.

 

Cuxhaven
Mühlacker
Mühlacker
Lienzingen
Loheim Dürrmenz